Mampf in Koblenz – Einrichtung für Wohnungslose und Arme

Mampf-Aussenansicht-800

Bereits seit dem Jahr 1994 existiert das „Mampf“ in Koblenz.

Seit dem Jahr 2003 finden Sie das Obdachlosenrestaurant „Mampf“ im Koblenzer Stadtteil Lützel in der Gartenstraße 12/Ecke Brenderweg. Der Verein „Die Schachtel“ e.V. bietet hier neben Sozialberatung und Streetwork für Menschen ohne Wohnung und für Mitbürger in besonderen sozialen Schwierigkeiten von montags bis samstags, 9.00-15.00 Uhr, eine Aufenthaltsmöglichkeit. Jeden Tag wird das „Mampf“ von rund 30-70 Gästen besucht. Im Jahr 2019 wurden über 8.000 Mittagessen verkauft bzw. kostenlos ausgegeben.

Seit den Jahren 2020 und 2021 wird das Mampf“ unter den Bedingungen von „Corona“ organisiert. Das ist nicht einfach. Besucherinnen und Besucher wir Personal zeigen jedoch Verständnis und versuchen das Beste aus dieser schwierigen Situation herauszuholen.

Das Restaurant „Mampf“ wird finanziell zum Teil von der Stadt Koblenz unterstützt. Die Zuschüsse decken jedoch die anfallenden Betriebskosten (Miete, Servicekräfte, Sachkosten etc.) bei weitem nicht ab. Zudem steigen diese Kosten. Deshalb hat sich der im Jahre 2000 gegründete Förderverein „Mampf“ die Aufrechterhaltung dieses unentbehrlichen Angebots für wohnungslose und arme Menschen in Koblenz auf die Fahne geschrieben. Vereinsziel ist die ideelle und finanzielle Unterstützung des „Mampf.“

Ohne das regelmäßige Engagement von vielen Bürgerinnen und Bürgern, Gruppen, Firmen, Organisationen und Initiativen gäbe es diese in Rheinland-Pfalz einmalige Einrichtung  nicht.

Wir unterstützen den Appell der Landesregierung

Maßnahmen zur Reduzierung der Verbreitung des Coronavirus

Liebe Besucherinnen und Besucher des Mampf. Die Verbreitung des Coronavirus verlangt auch in unserer Einrichtung besondere Maßnahmen. Wir bitten Sie darum:

  • Beachten Sie unbedingt die Hygieneregeln, insbesondere zum Händewaschen und der Husten-/Nies-Etikette
  • Soweit möglich, versorgen Sie sich zu Hause. Soweit vorhanden können Sie Lebensmittelspenden durch unsere Servicekräfte erhalten.
    Die Mitnahme des Mittagsessens ist ausdrücklich erwünscht.
  • Bitte halten Sie innerhalb unserer Einrichtung einen „Sicherheitsabstand“ zu anderen Besuchern.
  • Für die Nachverfolgung etwaiger Corona-Infektionen tragen Sie bitte eine Kontaktmöglichkeit in der Essensliste ein (Mobilnummer oder Adresse).

Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe zum Schutz unserer Besucher und zur Verhinderung der schnellen Verbreitung des Corona-Virus.

Vorstand und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den beiden Vereinen: Die Schachtel e.V.
und dem Förderverein Mampf e.V.